Unsere
IT-Security-Lösungen

Die IT ist das Rückgrat Ihres Unternehmens. Von der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten über die Lagerhaltung bis zur Produktionsplanung, von der Verbuchung von Zahlungseingängen über die Abgabe von Steuermeldungen bis zu den Reportings Ihres Controllings: Alle wesentlichen Vorgänge laufen heute über die IT.

Doch was passiert, wenn das alles plötzlich nicht mehr läuft? Selbst namhafte Unternehmen wurden schon Opfer von sogenannter Ransomware–Software, die alle Daten verschlüsselt und nur gegen Zahlung eines Lösegeldes wieder freigibt. Schon wenige falsche Klicks oder einmal Einloggen in einen öffentlichen Hotspot können dafür genügen. Die zunehmende Nutzung von Smartphones vergrößert das Risiko noch zusätzlich. Und es gibt noch weitere Risiken, die die IT-Sicherheit Ihres Unternehmens bedrohen.

Schutz vor vielfältigen Bedrohungen

Genau so vielfältig wie die Bedrohungen müssen auch Ihre Maßnahmen für die IT-Security sein. Die Installation einer Firewall-Software oder eines Virenscanners ist da noch keine Lösung. Und „Et hätt noch immer jot jegange“ ist eine tolle Einstellung in vielen Lebenslagen – für die Sicherheit eines Unternehmens aber zumindest fahrlässig.

Wirklichen Schutz bietet nur ein ganzheitliches Sicherheitskonzept, das wir gerne zusammen mit Ihnen entwickeln – natürlich maßgeschneidert für Ihre individuelle IT-Infrastruktur. Warum wir immer eine ganzheitliche Lösung anstreben? Weil das ganze Konzept immer nur so stark ist wie das schwächste Glied in der Kette. Eine einzige Schwachstelle reicht schon, um Ihre ganze IT zu gefährden.

So erstellen wir Ihre individuelle Lösung:

Analyse und Folgenabschätzung

Wir beginnen mit einer Risiko- und Schwachstellenanalyse: Neben einem Blick auf die Sicherheit von Servern und Clients im Unternehmen achten wir auch auf die mobile Nutzung. Rufen zum Beispiel Mitarbeiter dienstliche E-Mails mit (privaten) Smartphones ab? Arbeiten Mitarbeiter vom Homeoffice mit privaten Laptops an dienstlichen Dokumenten oder greifen sie auf Netzlaufwerke zu?

Als nächstes zeigen wir Ihnen, welche möglichen Folgen ein Hackerangriff für Ihr Unternehmen haben kann. Die Risiken reichen dabei beispielsweise vom Missbrauch der bei einer Phishing-Attacke erbeuteten Daten bis zum Worst Case eines möglichen Betriebsausfalls.

Sicherheitskonzept auf verschiedenen Ebenen

Basierend auf den Resultaten der Schwachstellenanalyse erstellen wir dann im nächsten Schritt Ihr individuelles Sicherheitskonzept. Dabei setzen wir grundsätzlich auf zwei Ebenen an: Auf der technischen Ebene kommen beispielsweise Softwaretools wie Virenscanner, Firewall oder Verschlüsselung zum Einsatz. So schützt zum Beispiel die SOPHOS Synchronized Suite alle Geräte in einem Netzwerk, indem sie Gateway- und Endpoint-Security kombiniert.

Doch ein noch so perfekter technischer Schutz bleibt unvollkommen, wenn nicht zusätzlich organisatorische Maßnahmen durchgesetzt werden. Denn was nützt es Ihnen, dass alle PCs im Unternehmen mit dem besten Virenscanner ausgerüstet sind, wenn andererseits Mitarbeiter mit einem völlig ungeschützten privaten PC Zugriff auf Ihr Netzwerk haben und so ungewollt Eindringlingen das Tor öffnen? Oder wenn auf dem dienstlichen Smartphone unsichere Apps installiert werden? Solche Risiken lassen sich nur auf der organisatorischen Ebene minimieren.

Implementierung

Anschließend unterstützen wir Sie gerne bei der Einführung des neuen Sicherheitskonzeptes in Ihrem Unternehmen. Auch dabei können Sie sich auf unser Know-how und unsere langjährige Erfahrung verlassen. Zusammen mit unseren starken technischen Partnern sorgen unsere Experten dafür, dass Ihre IT umfassend geschützt ist.

Regelmäßige Audits und kontinuierliche Optimierung

Damit Ihre IT-Systeme auch dauerhaft geschützt bleiben, sollten Sie jetzt dranbleiben. Denn IT-Sicherheit ist kein abgeschlossenes Projekt, es ist ein Prozess. Das fängt an bei der zeitnahen Installation von Sicherheitsupdates für Betriebssystem und Anwendungsprogramme und hört bei der Beurteilung von Risiken, die durch organisatorische Veränderungen entstehen, noch lange nicht auf. Daher gehören zu einer ganzheitlichen IT-Sicherheitslösung immer auch regelmäßige Audits und eine kontinuierliche Optimierung.

Security as a Service

Das klingt nach zu viel Arbeit für Ihre IT-Spezialisten? Bitte sehr, da helfen wir gerne weiter: Buchen Sie ganz einfach Security as a Service bei der NetCologne ITS. Auf Wunsch übernehmen wir im Rahmen eines Betreuungsvertrages die Verantwortung dafür, dass Ihre Systeme störungsfrei laufen. So übernehmen wir zum Beispiel das Monitoring und erfassen kontinuierlich den Gesundheitszustand Ihrer Systeme. Störungen beheben wir umgehend – bevor sie zum Problem werden.

Wollen Sie wissen, wie Sie Ihre interne IT entlasten, Ihre internen Prozesse optimieren und mehr Ressourcen für Ihr Kerngeschäft nutzen können? Hier erfahren Sie mehr zu unseren umfassenden Managed Service Angeboten.

Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Wir analysieren mit Ihnen die Situation in Ihrem Unternehmen und erstellen eine für Sie individuell zugeschnittene Lösung. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf!